JETZT BUCHEN!

CHALKIDIKI

Chalkidiki ist eine Halbinsel, die sich südlich von Thessaloniki befindet.

Sie besteht aus drei kleineren Halbinseln (Kassandra, Sithonia und Athos), die den Eindruck eines Dreizacks, der sich in das kristallblaue Ägäische Meer erstreckt, erweckt.

Die drei dieser „Finger“ verleihen Chalkidiki eine eigentümliche Form und schenken ihr gleichzeitig ihr unendlich lange Strände (insgesamt ca. 550 km), die längsten aller Halbinseln Griechenlands.

Sonnige, goldfarbene Sandstrände, idyllische Buchten, traditionelle kleine Dörfer, aber auch moderne touristische Orte, verstreute kleine Inseln, versteckte Buchten, pinienbewachsene Hänge, die sozusagen ins Meer tauchen – Komponenten, aus dem das Bild des heutigen Chalkidiki zusammengesetzt ist. Die Hauptstadt von Chalkidiki ist Polygyros, das in den Bergen, in seinem geographischen Mittelpunkt liegt.

KASSANDRA

Namensgeber der Halbinsel Kassandra ist der einstige König von Makedonien Kassander.

Die Halbinsel Kassandra ist die westlichste der drei Halbinseln von Chalkidiki und die mit der kürzesten Entfernung von Thessaloniki. Sie ist zweifellos die beliebteste und belebteste Halbinsel der drei Halbinseln. Ihre weißen Sandstrände und ihre felsigen mit Nadelbäumen bewachsenen Kaps ziehen die Aufmerksamkeit der Besucher aus dem In- wie Ausland an.

Kassandra verfügt über viele Hotels, traditionelle griechische Tavernen, Diskos, Bars sowie weiteren Unterhaltungs- und Vergnügungsmöglichkeiten, insbesondere im Bereich des Wassersports. Aber auch für diejenigen, die Ruhe und Stille bevorzugen, finden sich leicht wunderschöne einzigartige Orte, die zum Verweilen einladen.

SITHONIA

Die mittlere Halbinsel von Chalkidiki, Sithonia, wurde nach dem Sohn Poseidons, Sithon, benannt.

Die raue und beeindruckende Landschaft des mittleren Fingers begeistert Naturliebhaber und Touristen, die eine Zuflucht von der Zivilisation suchen.

Ihre Küsten weisen eine große Vielfalt auf – es reihen sich kleine Fischerdörfer, malerische Häfen, einsame Strände von jeder Größenordnung, umgeben von Wäldern und Sträuchern, aneinander. Sithonia ist eine einmalige Komposition aus den Farben blau und grün: mit Worten lässt sich die Farbskala der Pflanzen, des Meeres und des Himmels, die Sie erblicken werden, nur schwer beschreiben.

ATHOS

Der Name der dritten und östlichsten Halbinsel stammt von dem mythischen Giganten Athos.

Nach der Mythologie hat sich die Halbinsel aus einem Felsen gebildet, den der gleichnamige Gigant gegen die Götter geworfen hat. Die Zivilisation hat vor den Toren des Heiligen Bergs, der ausschließlich von Mönchen bewohnt wird, halt gemacht. Sein Gipfel erhebt sich imposant 2.033 Metern über dem Meer.

Athos ist von ursprünglichen Wäldern mit einzigartiger Naturschönheit bewachsen, die sehr anziehend wirkt und denjenigen Recht gibt, die meinen, dass dies die schönste der drei Halbinseln sei. Athos hat eine Länge von ca. 50 km, eine Breite von 8 bis 12 km und seine Fläche beträgt ca. 350 qkm. Die Grenze der Mönchsrepublik bildet die natürliche Grenze der Halbinsel, von der Westküste „Frangokastro“ bis zum Kap „Arapis“ auf der gegenüberliegenden Seite.

Athos ist die einzige Gegend der Menschheit, die über 1000 Jahre ausschließlich der Verehrung Gottes und der Heiligen Mutter Maria gewidmet ist. Die Mönchsrepublik wurde im 9. Jahrhundert n.Chr. gegründet. Heute stellt sie eine Arche für das Christentum dar, mit byzantinischen Kirchen, Höhlen, Mönchen und Pilgern, ein wahrhafter „religiöser Felsen“ für den christlich-orthodoxen Glauben.

KALLITHEA

Kallithea stellt in den Sommermonaten das belebteste Dorf von Chalkidiki dar. Es befindet sich auf Kassandra, dem ersten Finger von Chalkidiki.

Kallithea befindet sich in einer Entfernung von 85 km von Thessaloniki und ist der kosmopolitischste Ort von Chalkidiki. Kallithea, dessen Namen auf seine schöne Lage und Aussicht, die das Dorf auf das Meer hat, hinweist, ist umgeben von Pinienwäldern. Es stellt außerdem das größte Gewerbezentrum von Chalkidiki dar mit vielen Geschäften auf der zentralen Fußgängerzone und ihren Seitenstraßen, wie z.B. Juweliere, Pelzgeschäfte, Schuhgeschäfte, Boutiquen, Supermärkte, Banken, Post, Arztpraxen, Tourismusagenturen, Autovermietungen, Imbissbuden, Restaurants, Tavernen, Cafes, Bars und sogar eine Kartbahn.

Kallithea deckt die Bedürfnisse auch der anspruchsvollsten Gäste ab. Außerhalb von Kallithea, in einer Entfernung von nur 1,5 km, auf der Straße, die nach Pevkochori führt, befinden sich die bekanntesten Clubs von Chalkidiki. Wenn Sie gerne ausgehen und Ihnen das „Clubbing“ gefällt, sind Sie hier gut aufgehoben. Ab Anfang der Sommersaison bis Mitte September, wenn es das Wetter erlaubt, erwarten Sie Clubs mit den besten DJs von Nordgriechenland, sowie Musikhallen, die sogenannten „Bouzoukia“, mit griechischer Live-Musik und ein Club mit Stripshow. An den Wochenenden im Sommer besuchen viele junge Menschen aus Thessaloniki Kallithea, einerseits um der Hitze der Großstadt zu entfliehen und sich an den wunderschönen Stränden des ersten Fingers zu erfrischen aber auch, um das aufregende Nachtleben zu genießen.

Im Zentrum von Kallithea befindet sich die Kirche des Heiligen Panteleimon im russischen Baustil. Direkt unter dem Hügel und mit Blick aufs Meer befindet sich die Ausgrabungsstätte mit dem Tempel von Dionysos und den Nymphen, Teil des Tempels von Ammon Zeus, und der Altarplatz.

KRΙOPIGI

Kryopigi liegt auf der Halbinsel Kassandra in Chalkidiki und ist ein Dorf am Meer, das sich, mit Blick auf den Golf von Toroneos, über den pinienbewachsenen Hügel erstreckt.
Das Dorf liegt 80 km entfernt vom Flughafen in Thessaloniki im Osten der Halbinsel Kassandra, direkt nach Kallithea. Der Ort, in dessen Zentrum viele traditionelle alte Häuser stehen, wird während der Sommermonate von vielen Touristen heimgesucht.

Die Hauptstraße im Dorf von Kryopigi führt direkt runter zum Meer. Es handelt sich um eine ruhige saubere Küste mit sauberem Wasser, die von den Pinien auf dem Hügel beschattet werden.

Kryopigi ist ideal für den Familienurlaub. Im Dorfzentrum gibt es Fischtavernen, Restaurants, Bars und Cafes. Im nächst gelegenen Ort Kallithea mit den zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten man sich bis zum Morgen vergnügen.

THESSALONIKI

Thessaloniki-Bekannte Attraktionen

Thessaloniki auch als Saloniki oder Saloniki bekannt ist, ist die zweitgrößte Stadt Griechenlands und Hauptstadt der Makedonia, der Verwaltungsregion Zentralmakedonien und die dezentrale Verwaltung von Makedonien und Thrakien.

ΤOP-10 ATTRACTIONS